Eisenbahnen in aller Welt

Im September 2015 fand in Korbach nach langer Zeit mal wieder ein Streckenfest statt.

Da die Wiedereröffnung der Strecke Frankenberg - Korbach nach 30 Jahren gleichzeitig auch in Frankenberg, Herzhausen und Brilon gefeiert wurde, war dann in Korbach das Angebot recht dürftig.

Die Kurhessenbahn hatte dann im Internet die Möglichkeit geboten, Informationen über die eingesetzten historischen Züge anzufordern. Wer das nicht getan hat, oder es nicht wusste, musste sich dann an die Strecke stellen und hoffen, dass ein Sonderzug vorbei kommt.

Außer dem dem altbekannten Triebwagenzug VT98 gab es noch ein paar andere Züge, die vor allem als Fotomotive gedacht waren.

Am Bahnhof in Korbach gab es Würstchen, Getränke und Blasmusik.

Für den Eisenbahnfan war die Begegnung von alt und neu interessant.

Viel Anklang fand die Möglichkeit, für 5 Euro beliebig oft auf der Strecke fahren zu können. Dementsprechend war der Andrang sehr groß.

Die auf der neu eröffneten Strecke eingesetzten Triebwagengarnituren sind allerdings auch nicht die neusten Modelle.

Man kann es auch mit der Nostalgie übertreiben. Für den Fahrrad- oder Kinderwagentransport sind diese Wagen wegen des hohen und engen Einstiegs nicht gerade sehr geeignet.

Da waren die alten VT98 noch geeigneter.

Nun können die Korbacher wieder über Frankenberg bis Frankfurt mit dem Zug fahren. Außerdem wurde die Strecke nach Brilon-Wald bis Bestwig erweitert.

Vor allem für den Fremdenverkehr ist die Strecke, die einiges an landschaftlicher Schönheit bietet, ein Gewinn.

Bitte stöbern Sie doch weiter auf diesen Seiten.