Eisenbahnen in aller Welt

Sylt ist Deutschlands nördlichste Insel in der Nordsee.

Wer nach Sylt will, kann mit der Fähre vom dänischen Römö aus fahren.

Die meisten Urlauber kommen aber mit der Bahn.

Nun fragt man sich: Kann die Eisenbahn übers Wasser fahren?

Ja, sie kann!!!

Vom beschaulichen Niebüll aus fahren nicht nur die Züge

der Nord-Ost-See-Bahn, sondern auch der Sylt-Shuttle.

Der Sylt-Shuttle ist ein Autozug, d.h. er transportiert Autos bzw. Lastwagen.

Am Bahnhof Niebüll steht die große Rampe.

Hier werden Fahrzeuge, die auf die Insel wollen, auf den Zug verladen.

Nebenan am Bahnhof wird der Passagierverkehr abgewickelt.

Der Sylt-Urlaub beginnt für die meisten Fahrzeuge, indem sie auf den Zug gefahren werden.

Die Fahrt durchs Wattenmeer dauert weniger als eine halbe Stunde.

Dann erreicht der Zug Westerland und der Urlaub kann beginnen.

Da die Strecke über den Hindenburgdamm nicht elektrifiziert ist, werden die Züge von 218er Diesellokomotiven gezogen.

Also dann: Auf nach Sylt!

Bitte stöbern Sie doch weiter auf diesen Seiten.